DEUTSCHE KOLONIE IN CHINA

*
Tsingtau - ein Kapiteldeutscher Kolonialgeschichte in China. 1897-1914.

Du schaust: Deutsche kolonie in china

EineAusstellung ns Deutschen historisch Museum

27. M�rz - 23. Juni 1998

Berlin

Verlängert bis zu 19. Juli 1998

Das deutsche Historische Museum widmet wir derdeutschen Geschichte in ihren international Zusammenh�ngen.Dies betrifft zuallererst Europa, weil die Nachbarn ns deutscheGeschichte mitgepr�gt, Deutschland auf der anderen seite auch derenGeschichte beeinflusst hat. Deutsche elektrisch hat dennoch auch�ber europa hinaus gewirkt. In den Jahrzehnten bevor dem ErstenWeltkrieg beteiligt sich das Deutsche Reich in dem Konkurrenzkampfder Industriestaaten in der Aneignung über Kolonien und Schaffungvon Einflusszonen. Dabei wurde in die dortigen Gesellschaften invielf�ltiger klug eingewirkt, ebenso als es infolge desKontaktes mit ns fremden Kulturen R�ckwirkungen an Deutscheund deutschland gegeben hat.

Die milit�rische Besetzung das Bucht vonKiautschou bei China vor einhundert Jahren, der"ungleiche" Staatsvertrag �ber die Abtretung einesPachtgebietes und die Sicherung ns deutschen Interessenszone inder hauptsächlich Schantung in dem Jahre 1898 zu sein markante zb f�rdas aggressive auftreten des deutsch Reiches inau�ereurop�ischen bereich w�hrend ns Zeit von Imperialismus.

In china trafen die Deutschen in ein Land, dassich seine kulturellen Tradition wie Universalstaat bewusst war,aber infolge politischer, milit�rischer und sozialer Krisen diefremden Inbesitznahmen und Kontrollen von Landes akzeptierenmusste. Das chinesische leute Kaiserreich ich habe geantwortet mitReformbem�hungen, um sich von Druck kommen sie widersetzen. DieUnzufriedenheit der Bev�lkerung mit das T�tigkeiten der Fremdenim Lande f�hrte auch kommen sie Widerstand und gründen im Boxeraufstand zurJahrhundertwende ihre intensivstes Ventil.

*
An derBucht über Kiautschou erfolgreich abgeschlossen es der deutschen Verwaltung, miteiner modernen Landordnung Grundst�cksspekulationen zuverhindern, was ein geregelten Aufbau der deutschenKolonialstadt Tsingtau bewirkte. Deutsche Politik in Chinarealisierte das, was die Bodenreformbewegung im deutsch Reichforderte. Das Handels- und Marinestadt erhielt in kurzer Zeiteine nach funktionen gegliederte Raumstruktur: Wohngeb�ude,Arbeitsst�tten, Bildungseinrichtungen, Krankenversorgung,Freizeiteinrichtungen und Versorgungssysteme erhielten hoheStandards. Die ambitionierte Planung der Stadt und derenUmsetzung wurde auch von der chinesischen Bev�lkerung ns Regionangenommen, was sich bei der raschen Zuwanderung eindrucksvollzeigte. Deswegen entstand einer reges Arbeits- und Gesch�ftsleben; derneu angelegte Hafen wurden - spezifisch nach der Fertigstellungder das Hinterland erschlie�enden Schantungeisenbahn - rasch zueinem ns bedeutendsten an der chinesisch K�ste. Still heutepr�gt die deutsche Architektur das Jahrhundertwende dieehemalige Europ�ersiedlung Tsingtaus.

Mehr sehen: Terror Ferdinand Von Schirach Inhalt, Isbn 13: 9783804420342

Chinesen und deutsche lebten bei Tsingtau unddem Schutzgebiet Kiautschou wie mit Misstrauen den jeweilsFremden gegen�ber, auch in Konflikten, die zeitweise mitmilit�rischer Gewalt entlassung aus dem krankenhaus wurden. Genau so gab das aberauch Verst�ndnis und ns aufeinander Zugehen, einer Lernen vomjeweils anderen.

Nicht alle wirtschaftlichen Erwartungen, diedie deutsche Seite an das Pachtgebiet gestellt hatte, warenerf�llt, als mit dem generation des zuerst Weltkrieges japanischeTruppen Tsingtau und das Bucht by Kiautschou besetzten. Mit demWeg der deutschen Soldaten an die japanisch Kriegsgefangenschaftendete faktisch die deutsch Kolonialzeit in China, die imVersailler Friedensvertrag v�lkerrechtlich abgeschlossen wurde,als Japan als neue Kolonialmacht - bis 1922 - auftrat.

Die geteilt chinesisch-deutsche Ära ander Kiautschoubucht wirkt bis zu heute fort. Dies zeigt sich in derwissenschaftlichen und kulturellen Besch�ftigung mit das jeweilsanderen die gesellschaft oder bei der Pflege deutsch Architektur inChina.

Das Erinnern in die "ungleiche"Geschichte zu sein lange mal unausgewogen. W�hrend an deutscherSeite h�ufig das Aufbauleistungen unter Vernachl�ssigung deskolonialen Aktes herausgestellt wurden, f�hrte andererseits aufchinesischer Seite das Dem�tigung weil die Fremden zurHerausstellung das imperialistischen Aggression deutschlands undverstellte die folge ist den sehen f�r Differenzierungen.

Mehr sehen: Das Hilft Wirklich Bei Einer Blasenentzündung Apotheke Ohne Rezept ?

Die Ausstellung im deutsch HistorischenMuseum unternimmt ns Versuch, Br�cken zu schlagen, durch das tun sievor allem informiert. Mit einem ausgewogenen Blick an diegemeinsame biografie m�chte sie das historische Verst�ndnisauch f�r das Beurteilung der ist existiert f�rdern.