Deutsche Konsulat In Teheran

*

*

*

*
Zur Startseite
*

Willkommen an der Webseite das Österreichischen botschaft Teheran!

Sie finden hier viel Informationen von Österreich bei den bereichen Politik, unternehmen und Kultur. Ns Rubrik "Service zum BürgerInnen"gibt Hilfestellung bei konsularischen fragen und ns Rubrik "Ihre außerhalb des spiels nach Österreich" enthält Informationen zum Reisende nach Österreich.


Aktueller Hinweis bezüglich COVID-19

Für aktuelle Informationen bedingungen COVID-19 und Informationen zu den shirt Grenzkontrollen und möglicher Einreisen nach Österreich, konsultieren sie bitte das Homepage ns österreichischen Außenministeriums. Sie finden hier auch Weiterleitungen zu Informationen des Gesundheitsministeriums , des bundesministeriums für Inneres oder das Weltgesundheitsorganisation.

Weitereaktuelle die info zur einreise nach shirt finden sie unter obiger Rubrik "Reisen nach Österreich".

Du schaust: Deutsche konsulat in teheran


„Niederlassungsbewilligung – ausgenommen Erwerbstätigkeit“


Österreich spendet 1 Million Dosen covid19 Impfstoff in den Iran


Während der fünften und bisher schwersten welle der covid19 Pandemie innerhalb Iran, hilfe Österreich kommen sie krisengebeutelten land mit 1 Million Dosen von Impfstoffs AstraZeneca.

In zwei Tranchen soll der Impfstoff über Wien nach Teheran transportierten werden. Das erste Tranche über 500.000 Dosen pipeline heute ns Flughafen Wien Schwechat. Außenminister Alexander Schallenberg, innenminister Karl Nehammer und minister Wolfgang Mückstein überzeugten wir persönlich vor Ort stammen aus Transport ns Luftfracht.

Es geht bei der Impfung nicht um herum einen Wettlauf mitte Ländern und wer Prestige, das ist ns Wettlauf gegen die Zeit. Jede impfung zählt im gemeinsamen bluttat gegen ns Pandemie – wir können uns sind nicht weißen Flecken auf der globalen Impfkarte leisten,

so Außenminister Alexander Schallenberg.

Mehr sehen: 1&Amp;1 Unbegrenztes Datenvolumen Handy, Google Classroom

Der Bedarf bei Impfstoff innerhalb Iran zu sein akut. Die covid19 Fallzahlen steigen weiterhin rasant in und das Gesundheitssystem ist stark geschwächt. Sogar der Zugang kommen sie Medikamenten ist eingeschränkt. Um die Notsituation ns iranischen Bevölkerung zu lindern, beitragen Österreich im Rahmen das internationalen Katastrophenhilfe von Innenministeriums – bei Kooperation mit zum Außenministerium auch mit zum Gesundheitsministerium, das die impfung zur entsorgung stellt, - erneut hilfe direkt bevor Ort mit einer Impfstoffspende. Zusätzlich wurde das Iran bereit mit 1 Million Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds AKF in UNICEF Iran und 250.000 Euro über die Weltgesundheitsorganisation that unterstützt.

Erschwerend kommen sie nun hinzu, dass der Iran zusammen Nachbarland by Afghanistan erheblich über der aktuellen Krisensituation und ns Machtübernahme das Taliban betroffen ist.

Seit anfang der Covid-19-Pandemie werden im Innenministerium Hilfsansuchen innerhalb Rahmen ns internationalen katastrophenhilfe von außerordentlich betroffenen land angenommen. Bei diesem fall wird in der zuerst Tranche eine etwa 1300 kg schwer Impfstofflieferung an 6 Paletten nach Teheran verbracht. Gerade weil es um herum ein Nachbarland Afghanistans geht, zu sein unsere unterstützung vor lage umso wertvoller. Wenn wir mithelfen wollen, ns Region zu stabilisieren zu sein jeder einzelne möglich Beitrag wichtig,

so innenminister Karl Nehammer.

Mehr sehen: Warum Lacht Man Wenn Man Gekitzelt Wird ? Darum Müssen Wir Beim Kitzeln Lachen

Österreich hat schon mehrere Staaten, die seltsam akut by der covid-19 Pandemie betroffen waren, unterstützt. Deshalb gingen bevor Kurzem Impfstofflieferungen in die Ukraine, ns Libanon, Bosnien und Herzegowina, Tunesien und Georgien. Indien wurde mit ein Lieferung bei antiviralen Medikamenten, Sauerstoffflaschen und Sauerstoffbrillen unterstützt.

Die epidemie trifft das Iran gerade seltsam schwer. Außerdem ist ns Iran Hauptaufnahmeland by afghanischen Flüchtlingen. In der aktuellen situation gilt das gerade die Nachbarstaaten von Afghanistan bei der adäquaten Versorgung by afghanischen Flüchtlingen zu unterstützen. Nun befinden sich wir uns an Österreich an der glücklichen Lage, über mehr Impfstoff kommen sie verfügen, als aktuell notwendig, braucht wird. Das ist deshalb unsere Pflicht, wir solidarisch zu zeigen, und kommen sie Hilfsansuchen von Iran nachzukommen. Sogar deshalb, weil wir diese Pandemie nur gemeinsam besiegen kann sein und dafür die Durchimpfungsrate weltweit mehr steigern müssen,