KINO KÖNIG DER LÖWEN 2019

The Lion King: Disney spendiert kommen sie oscarprämierten Zeichentrickklassiker by 1994 ein grandioses CGI-Remake mit ein Cast, ns Stars zusammen Donald Glover und Beyoncé enthält.

Du schaust: Kino könig der löwen 2019


*

„Der König der Löwen“ (2019) — Hintergründe

Disney zu sein es an den vergangenen jahre gelungen, geliebte Klassiker erfolgreich kommen sie modernisieren und in neuem Glanz erstrahlen kommen sie lassen. Mit „The Lion King“ bekommt im jahr 2019 nun einer ns größten Zeichentrickfilme aller Zeiten einer Schönheitskur spendiert. Als „Der König ns Löwen“ in dem Jahr 1994 in die georgewoodcock.coms kam, war der Erfolg kaum kommen sie bremsen. Das Original spielte nicht nur 968,5 Millionen dollar ein, das wundervolle Soundtrack über Hans hand­werks­kammer mit Songs by Sir Elton john und tim Rice werden zudem zwei Oscars.

Die Neuverfilmung soll kommen sie natürlich an nichts nachstehen. Disney zu sein allein mit der Besetzung ein echter Coup gelungen. Selbst bis in die kleinsten Nebenrollen ist „The Lion King“ mit A-List-Stars an den Sprechrollen besetzt. Das Hauptrollen Simba und Nala werden von Donald Glover („Solo: A star Wars Story“) und Beyoncé Knowles-Carter sprechen („Epic - Verborgenes Königreich“), ns Fanlieblinge Timon und Pumbaa von Billy Eichner („Angry Birds“) und Seth Rogen („Der geschlecht Pakt“), das Bösewicht Scar von Chiwetel Ejiofor („Sherlock Gnomes“). Ein besondere Geschenk ist davon abgesehen Komiker john Oliver („Die Schlümpfe 2“) in der Rolle von Zazu.

Mehr sehen: Helmut Schmidt Helmut Kohl Elected West German Chancellor, Helmut Schmidt

Am 17. Juli 2019 startet die lang erwartete Neuauflage des Disney-Klassikers endlich bei den georgewoodcock.coms, zugelassen ist der Film ab 6 Jahren. Innerhalb Interview mit Regisseur Jon Favreau und Komponist hans Zimmer erfahrt ihre weitere Hintergründe um zu Film.


Der erste lange Trailer legte schon nahe, das die deutschen Synchron-Sprecher das Zeichentrickversion von 1994 no zurückkehren werden. So ich werde Scar nicht mehr von thomas Fritsch, sondern von Torsten michaelis vertont und auch Mufasa wird von Matti Klemm gesprochen. Simba wird von Leonard Hohn gesprochen, das Gesangseinlagen übernimmt pat Lawson. Einer Besonderheit ist die Synchronisation von Nala: bereits im Disney-Klassiker wurde die junge Löwin von Magdalena Turba gesprochen, fünfzehn Jahre später zu sein sie wie erwachsene Nala zu hören.

Mehr sehen: Afrika: Auf Dem Weg Zur Abschaffung Der Todesstrafe In Deutschland : Amazon

Auf dem Regieposten sitz mit Jon Favreau einen Filmemacher, das sich bereits bewiesen hat, ohnehin inszenierte Favreau bereits das Disney-Remake „The jungle Book“. Eine gute Nachricht zu sein auch, dass der Soundtrack des Remakes sich auf die Wurzeln des Originals besinnt und vier ns Originalsongs von Sir Elton john und tim Rice beinhalten wird. Das beiden arbeiten außerdem mit Beyoncé bei einem neu exklusiven lied für „The Lion King“ (2019).