MANN IN COTTBUS ERSCHOSSEN

bei der 1. März 2020 wurde martin M. In Cottbus erschossen. Die Polizei hat nun zwei verdächtige festgenommen.

Wie ns Brandenburger Polizei am Freitagmittag mitteilte, es ist in auf anwendungen der Öffentliche inspektionspfeihe Cottbus am Donnerstag Haftbfehle gegen zwei Männer erlassen worden. Ns Männer, 31 und 33 jahre alt, stehen innerhalb dringenden Verdacht, M. Bei der 1. März an der Nähe des Cottbuser Puschkinparks ermordet kommen sie haben.

Du schaust: Mann in cottbus erschossen

Das war passiert

Laut polizei wurde martin M. Gegen 20.30 Uhr in der Cottbuser innenstadt getötet. Er gegründet sich demnach in einem spaziergang mit seinem Hund. Inbegriffen sei er in „Teehäuschen“ gegenüber der Stadthalle vergangenheit gekommen. In dem angrenzenden Puschkinpark sei er dann oben seine späteren mörder getroffen.

Die beamte gingen von mindestens zwei super pham aus. Nach das Ermittlungen und Video-Auswertungen finden sich laut Polizei damit fraglichen Zeitpunkt etliche Personen bei der Teehäuschen. „Diese müssen ns Tat bemerkt haben“, wie die polizei mitteilt.

Teehaus in Cottbus (Foto: polizei Brandenburg)

Außerdem sei „ein auffällig blau Kleinwagen“ beschreiben worden, der unmittelbar nach das Tat vom Puschkinpark in Richtung Sandower Brücke fuhr.

Die fatalisieren Attacke

Martin M. (31) bewegte sich im Umfeld von Provokateur motorrad Clubs, ns vom lka Brandenburg als Unterstützerklub für das Hells angels Cottbus gelistet wird.

Mehr sehen: 6 Snacks, Die Du Abends Essen Kannst Ohne Zu Welcher Tageszeit Avocado Essen

*
Bodybuilder, Türsteher, Protein-Händler und vorbestraft: martin M. (31) das ende Cottbus ist am Sonntagabend erschossen worden (Foto: privat)

Warum der bullige, tätowierte unternehmer sterben musste? bisher gibt das darüber zeigen Spekulationen. Ns Polizeiakte über Martin M. Ist jedenfalls lang!

2008 sat er einer Jugendstrafe ohne bewährung wegen chaos ab. Dann immer anderer Verfahren da Körperverletzung, räuberischer Erpressung, verstoß gegen das Dopinggesetz. Das war Kampfsportler.

Lesen sie auch

►Polizeibekannter Bodybuilder an Cottbus start – martin M. (31) ist das Opfer!

2013 sonstiges Knast, wieder eine verurteilung wegen Körperverletzung. Das soll Sympathisant ns rechten Hooligan-Szene an der Lausitz zu sein sein. Innerhalb Innenministerium geht man zwar davon aus, das es nein „signifikanten Schnittstellen“ zwischen der Rockerszene und Rechtsextremisten gebe. Das bestünden allerdings „vereinzelt verknüpfung und Kennverhältnisse“ – auch in Cottbus.

*
Vor dem Kloster suchte das Polizei nach Beweismitteln (Foto: jörg Bergmann)

Es gab auch Verfahren wegen Volksverhetzung gegen martin M.! sogar wegen Vergewaltigung wurden er wenn angezeigt. Das Verfahren wurde dann aber eingestellt.

Auf Fotos bei sozialen netzwerken posiert martin M. Mit Rockern von „PMC Eastside.“ Auf andere Bildern trägt er T-Shirts der Marken „Black Legion“ und „Label 23“. Marken, die an rechten Hooligans hoch im kurs stehen.

Mehr sehen: Wann Ist Die Nächste Bundeskanzlerwahl, Bundestagswahl 2021

Oberbürgermeister nach tun entsetzt

Brandenburgs innenminister Michael Stübgen (CDU)sagte wenige arbeit danach, es handele wir höchstwahrscheinlich ca Milieu-Kriminalität. Näheres laser- sich aber erst nach Abschluss das Ermittlungen sagen. Ns Tat mitten in der Stadt von Cottbus hätte für furcht gesorgt. Bürgermeister Holger Kelch (CDU) hätte sich im März erschreckt gezeigt, dass dafür etwas mitten in Cottbus passiere – zu einer Uhrzeit, zu der noch Spaziergänger unterwegs befinde könnten.


Um diesen artikel oder unterschiedlich Inhalte über Soziale Netzwerke kommen sie teilen, notwendig wir ihre Zustimmung für diesen Zweck das Datenverarbeitung