Wie Lange Bleibt Die Seele Auf Der Erde

Wann verlässt ns Seele das Körper?

Ist das Gehirn tot, gehen das Lichter aus. Ist ns so? einer Gespräch by den Hirntod, das Organspenden und die vielen Schattierungen zwischen geflügelt und Tod.

Du schaust: Wie lange bleibt die seele auf der erde


«Wie arbeitet sterben? was ist das für einen Prozess? wann ist es möglich, kommen sie sagen ‹jetzt ist er oder sie tot›? Oder einig blumiger formuliert: wann verlässt ns Seele den Körper?» markus Zimmermann kann sein sich seit einer Vierteljahrhundert Gedanken über das Lebensende. Das ist Professor weil das Moraltheologie und Ethik, Vizepräsident ns Nationalen Ethikkommission und zu sein Präsident das Leitungsgruppe von Nationalen Forschungsprogramms «Lebensende» – aber sogar er gewusst die antworten auf das allerletzten anfrage nicht.

«Im Prinzip ist es vergleichbar mit von Lebensanfang», erklären Zimmermann. «Dort stellt sich ns Frage, wann der Mensch mensch wird, wann ns Seele sozusagen an die Zellen kommt, und auch dort müssen, zu haben wir die begrenzten soziokulturell bestimmen.» in Sterben besteht aus dasselbe Problem. Lang behalf einer sich mit kommen sie Herz-Kreislauf-Tod. Dieser ist sogar für Laien feststellbar. «Wenn der Puls weg ist, die der atem aussetzt, das Körper kalt ich werde – nachher sagte man, jetzt ist’s vorbei. Nur: einer kann über dort unter Umständen auch sonstiges zurückkommen. Das kommt vor, dass ns Herz plötzlich spontan wieder einsetzt.»

Besonders relevant wird das Frage in Organspende. Schliesslich möchte Ärzte oben keinen fall noch lebendige jedermann aufschneiden. Sie dürfen das übrigens sogar nicht. Dass das Sterben einer Prozess sein soll, stellte die Transplantationsmedizin bereits in ihren Anfangszeiten vor 50 Jahren bevor erhebliche Probleme. Glücklicherweise ist eingetroffen allerdings zeitgleich mit das Transplantationsmedizin innerhalb Kontext der Intensivmedizin einer neue Todesdefinition auf: ns Hirntod. «Der Hirntod hat ns Nachteil, dass seine Feststellung zeigen indirekt möglich ist. Ns Ausfall sämtlicher Hirnfunktionen verfügen über aber ns Vorteil, dass von hier sicherstellen niemand als zurückkommt. Ns Licht ist aus.» Ob, heu besser, kommen sie welchem grad man um zu allerdings tot ist, zu sein eine sonstiges Frage. «Mit maschineller Beatmung und Kreislaufunterstützung kann Hirntote sozusagen am Leben gehalten werden. ‹Tote in Leben erhalten›: sie sehen bereits in meiner Formulierung, in welch einer verzwickten Zwischenraum uns uns dort bewegen.» enthalten ermöglichte die Spitzenmedizin bereits sensationell Fälle. Deswegen wurde eine hirntote Schwangere deswegen lange bei der Leben (oder anzeigen ihr Körper bei der Funktionieren?) gehalten, bis um das kind per Kaiserschnitt geboren importieren konnte. «Kann einer tote maam gebären? sie sehen, wie komplex ns Sache ist! also mag mir persönlich die definieren des Philosophen ralph Stoecker: ‹Hirntote nein mehr bei der Leben, noch noch nicht tot›.»

Wer soll bestimmen?

Zimmermann emotional sich in den Schattierungen mitte Dies- und Jenseits. Einen Gast an Charons Fähre. Vielen über uns ist an diesem Dazwischen unwohl. Uns ist lieber, wenn die Dinge offensichtlich sind. Schwarz-Weiss, Ja-Nein, Pro-Contra. Noch Präzision ist von Ethiker wichtig. Insbesondere in Organspende. «Ich zu sein für Organspenden», sprechen er. «Ich verfügen über einen Spenderausweis. Trotzdem hoffnung ich, das die Schweizer Stimmbevölkerung ns Widerspruchslösung ablehnt.» dass die Transplantationsmedizin zu Politikum wird, liegt in Mangel in Spenderorganen. Kranke erwarte heute bisweilen Jahre oben ein passendes Herz, einer Lunge, Niere heu Leber. Zum manche ist es dann kommen sie spät. Also wurde die Volksinitiative «Organe begünstigung – roh retten» gestartet. Dies fordert einer enge Widerspruchslösung. Wobei «eng» bedeutet, dass zeigen der Spender selbst entscheidet, nicht wer Angehörige. Und «Widerspruchslösung», dass dieser no Ja erzählen muss, um Spender zu werden, sondern aktiv etwaige sagen müsste, um wie Nichtspender kommen sie gelten.

Der Bundesrat hat als Gegenvorschlag die «erweiterte Widerspruchslösung» ins fraktionsvorsitz gebracht: ohne Widerspruch zutreffend jede Person wie Spenderin, dennoch die relativ haben ns letzte Wort. «Nach dies Modell verfährt zb Österreich fahndet gesehen heute, obgleich dort gesetzlich das enge lösung gilt. Wenn sie zu unsere Nachbarn damit Skifahren gehen, sind sie Organspender, ob sie das wollen hagen nicht. Zwar könnten sie sich in ein spezielles it is registered eintragen, ns werden sie aber gerade genug tun. Sogar unter Österreicherinnen und Österreichern haben das bloss 4000 Personen getan – also mehr oder kleiner niemand.» genau genommen müsste man annehmen, das es in Österreich ist gut sehr viel mehr verfügbare Organe gibt, aber das ist nicht der Fall. «Die relativ lehnen das Spende häufig ab.»

*
Herz rettung – oder Herz brechen?

Es ist einen Punkt, der vor lauter medizinisch und juristischen Erörterungen glücklich vergessen geht: sterben ist eine soziale Angelegenheit. «Auf ns einen seite gibt es Regeln, Richtlinien und Protokolle, und die werden sogar professionell befolgt.

Mehr sehen: Frisuren Für Männer Mit Langen Haaren, International Archives Of Ethnography: Supplement

Mehr sehen: Wie Viel Kostet Eine Wohnung Mieten? Wohnung Kaufen In Der Türkei

Zugleich ist dort aber einer Familie, die einen relativ verliert, ns einen Trauerprozess durchläuft. Und die benötigt ebenfalls ihr Platz, Zeit um loszulassen und um zu verstehen, was gerade geschehen ist.» diesen Raum, dies Zeit kann sein die Medizin aber kaum bieten. Hier zu sein schnelle, effiziente, sterile Abläufe entscheidend. «Stoppen herz und Kreislauf, werden die Organe nicht als mit blut versorgt. Von dem Moment bei gehen das Organe kaputt. In einer Spende infolge eines Herz-Kreislauf-Todes, die in der Schweiz sogar praktiziert wird, kommen sie es in Minuten an. An manchen ländern wartet man 20 minuten nach das Todesfeststellung, um in Nummer sicher zu gehen. Bei der schweiz wartete einer bis vor kurzem noch 10 Minuten, heute zu sein es still fünf. Nachher wird zu begonnen, Organe zu entnehmen.»

Aus vision der Medizin weg das, dass der Verstorbene wieder an den Operationssaal muss. Idealerweise tot er schon ganz an der Nähe, um zu keine times verloren wird. Zum die relativ bedeutet es, dass sie ihren Toten erst nach das Explantation in sich haben können. «Gerade Pflegende, welche ns Sterbenden oft lang begleiten, sie auch noch nach dem anfang des Hirntods reinzuwaschen und rasieren, haben oft keiner Spenderausweis. Das Tätigkeit der Explantationsteams erinnert eher an die über Metzgern zusammen von Ärzten. Ns ist zum diejenigen, die ns unmittelbar mitbekommen, manchmal sorgfalt erträglich.»

Bitte ankreuzen

Der trimmen mit das Organspende zu sein kulturell unterschiedlich. Bei Japan wird wenig gespendet. Im französischen Sprachraum bestehen ein durchaus nutzenorientierter Umgang, im deutschen Sprachraum wird die Selbstbestimmung betont. Ob einer Person begünstigung möchte, entscheidet sie selbst. «Überhaupt wird das Selbstbestimmung bei der Lebensende immer wichtiger. Ein Stück breit ist ns zwar sogar eine Illusion, dort niemand weiss, wie er oder sie letztlich stirbt».

Trotz allem: Ethiker Zimmermann zu sein für ns Organspende. «Womit ich ein problem habe, ist, das der land hingeht und sagt, wer sich nicht äussert, gilt zusammen spendebereit. Ns geht mir kommen sie weit.» was wäre weil das ihn denn eine geeignete Methode? «Ich zu sein für eine Erklärungslösung. Jede Person ziel regelmässig zur Organspende befragt werden, beispielsweise am Erneuerung das ID. Ein simples Kreuzchen möchten genügen: korrekt / nein / ich will mich kommen sie nicht äussern. Das Leute das ersten Gruppe gelten dann als spendebereit. Die ns beiden ist anders nicht.»


Hirn tot

Der Hirntod vorgesehen den irreversiblen Ausfall aller Hirnfunktionen sowohl des Grosshirns, zusammen auch von Hirnstamms. Häufigste Ursachen sind Hirnblutungen, Sauerstoffmangel oder einen schweres Schädel-Hirn-Trauma. An der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts konnten Mediziner erstes mal bewusstlose Patienten ohne Atemantrieb dank an maschineller und medikamentöser Unterstützung bei der Leben erhalten. Sie hätten im Prinzip weiter behandeln können – oder nur ein bisschen müssen – obschon durch der irreversiblen Hirnschäden keine Perspektive in Heilung oder auch zeigen das Wiedererlangen des Bewusstseins bestand. Ns Konzept von Hirntods löste dieses Dilemma.Einige übers Rückenmark laufende Reflexe funktionieren an Hirntoten weiterhin. Ausserdem können sie noch immer schwitzen, zucken hagen urinieren. Sie haben ns Puls und einen messbaren Blutdruck. Das alles vermittelt relativ den Eindruck, ns Patienten weiterhin am Leben. Reflexe, die über den Hirnstamm laufen, fallen in Hirntoten noch aus. Deswegen der Würgereflex, der Hustreflex, aber sogar Reaktionen an Schmerz. In wichtigsten noch ist, dass Hirntote nicht selbständig atmen können. Ohne maschine Unterstützung träte so sofort auch der Herz-Kreislauf-Tod ein.


Unser ExperteMarkus Zimmermann ist Theologe und Ethiker. Das hat in Frankfurt und Freiburg studiert, in Freiburg promoviert und habilitiert. Er ist Lehr- und Forschungsrat und schon seit 2014 Titularprofessor am Departement zum Moraltheologie und Ethik unsere Universität. Er lehrt und forscht zu Fragen der Sozialethik, der Verteilungsgerechtigkeit in dem Gesundheitswesen und ns Bioethik. Er ist Vizepräsident der Nationalen Ethikkommisson (NEK), die sich letzte 2019 zur Organspende geäussert jawohl (www.nek-cne.admin.ch).