WIE VIELE IMPFUNGEN IN BAYERN

*
Detailansicht öffnen
Auf einer Handy zeigt an die corona Warn-App ein erhöhtes bedrohung an, welches da oben hinweist, kommunikation mit einen infizierten person gehabt zu haben.

Du schaust: Wie viele impfungen in bayern

(Foto: foto alliance/dpa/dpa-Zentral)
Gottesdienste bleiben von das seit diesem Dienstag bei Bayern wirksam flächendeckenden 2-G-Regelung ausgenommen. Die Gesundheitsämter an Bayern zu sein mit der Nachverfolgung von Corona-Kontakten immer häufiger überfordert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Dienstag bayernweit an 554,2. Bayerns Ministerpräsident markus Söder hat ns nächsten Tage zusammen "Woche das Wahrheit" im bluttat gegen das vierte Corona-Welle ausgerufen. Als Reaktion in die außer Kontrolle geratenen Corona-Infektionszahlen führt bayerisch eine flächendeckende 2-G-Regelung ein. Sie gilt von 16. November an.

AnhörenMerkenTeilenFeedback

Gottesdienste über 2G-Regelung bei Bayern ausgenommen

Dienstag, 16. November, 10.15 Uhr:
Gottesdienste bleiben von ns seit diesem Dienstag in Bayern wirksam flächendeckenden 2-G-Regelung ausgenommen. Sie unterstünden weiterhin der Regelung ns 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und würden über den Beschlüssen von Ministerrats nicht erfasst, teilte einer Sprecherin von Gesundheitsministeriums bei der Dienstag auf Nachfrage von Evangelischen Pressedienstes (epd) mit.


*

Corona-Krise im Freistaat

Corona-Ampel an Rot: das sind heute die Regeln bei Bayern

in ein restaurant darf nur noch, das geimpft oder suche ist. Auch an Kultur und freizeit gilt dies 2-G-Regel nahezu überall. In dem Klassenzimmer müssen weiter Masken tragen werden: einen Überblick by die verschärften Corona-Regeln.   über Max Ferstl und Kassian Stroh


Demnach zutreffend laut absatz 7 weiterhin für öffentlich zugängliche Gottesdienste bei Kirchen, Synagogen und Moscheen: wenn sich ns Kirchengemeinde für eine 3G-Regel entscheidung - dass also nur Geimpfte, geezer und sie wurden getestet Zutritt von -, braucht es nein Personenobergrenze. Zutreffend keine 3G-Regel, dann müssen ns Besucher das Mindestabstände von 1,5 metern einhalten. Daraus ergibt sich dann automatisch auch eine maximale nummer von Besuchern.

Kirchliche veranstaltungen dagegen werden laut der Ministeriumssprecherin wie nicht-kirchliche Veranstaltungen behandelt und unterliegen an roter Krankenhaus-Ampel das 2G-Regelung. Das dürfen also nur geimpft und Genesene teilnehmen.

Inzidenz in dem Freistaat steigt auf 554,2 - neu Corona-Regeln

Dienstag, 16. November, 7.23 Uhr: angesichts der theater steigenden Corona-Zahlen gelten in Bayern ab sofort - über diesem Dienstag an - noch wenn verschärfte Regeln, etwa 2G auch für Gastronomie und Beherbergungsbetriebe sowie einer Maskenpflicht auch bei Bereichen, wo nur Geimpfte und geezer Zugang haben. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Freistaat zunahme weiter, in Dienstagmorgen meldet ns Robert-Koch-Institut einen Wert von 554,2. Insgesamt fünf Landkreise weisen einer Inzidenz über mehr wie 1000 auf. In der Spitze ns Liste steht still immer das Landkreis Rottal-Inn mit ns Wert von 1280,8. An den vergangenen 24 stunde wurden 9015 neue Corona-Fälle gemeldet, 77 Menschen sind im gleichberechtigung Zeitraum in oder mit von Coronavirus gestorben.


Ämter handeln an Corona-Kontakten "unter umstände mit Zeitverzug"

Dienstag, 16. November, 07.15 Uhr: Die bayerischen Gesundheitsämter zu sein mit das Nachverfolgung by Corona-Kontakten immer häufiger überfordert. "In Landkreisen, in denen es sehr viele infektionen gibt, können infizierte Personen unter Umständen nur mehr mit Zeitverzug von dem Gesundheitsamt kontaktiert werden", teilte ns Gesundheitsministerium auf anforderungen der deutschen Presse-Agentur mit. Minister, pastor Klaus Holetschek sagte der dpa: "Die Gesundheitsämter arbeiten mit Hochdruck daran, jede weil Fachpersonal positiv experiment Person kommen sie kontaktieren. Allerdings kann sein es kommen sie Verzögerungen kommen, wenn viele Neuinfektionen zur selben zeit vorliegen." der Fokus liege ganz klar in "Schutz der außerordentlich vulnerablen Gruppen".

Schon seit anfang November konzentrieren sich ns Gesundheitsämter am Ermittlung über Kontakten auf Haushaltsangehörige und Menschen, das viele sonstiges anstecken könnten, insbesondere an Pflege- und Altenheimen, Einrichtungen ns Behindertenhilfe, Obdachlosen- und Asylunterkünften. "Personen, das nicht dies Gruppen angehören, werden nicht mehr regelmäßig von dem Gesundheitsamt kontaktiert", sagte ein Ministeriumssprecher. "Stattdessen können sie durch das infizierten personen selbst informiert werden." Entscheidend sei jetzt Eigenverantwortung: wer Schnupfen, Halsschmerzen heu Husten habe, brauchen unbedingt das Hausarzt kontaktieren und dort einer PCR-Test machen. Ob die im fokus stehenden Kontaktpersonen immer rechtzeitig unterrichtet würden, laser sich nicht pauschal beantworten, hieß es im Ministerium. Das hänge sogar vom Arbeitsaufkommen das einzelnen Gesundheitsämter ab. Die Fallzahlen wahrscheinlich im zusammengebrochen und winter weiter steigen.

Aktuell seien in Bayern zwar fast 4400 Menschen bei der Kontaktverfolgung tätig, 900 mehr wie noch vor zwei Wochen. Dennoch die zahlen der zu ermittelnden und kommen sie informierenden Kontaktpersonen wenn Infiziertem sei anscheinend höher wie im vergangenheit Jahr, wie noch Kontaktbeschränkungen bestanden hatten.


*

Verstärkte Corona-Kontrollen: polizei zieht positive Bilanz

Montag, 15. November, 15.40 Uhr: Nach von ersten wochenende mit verstärkt Kontrollen ns Corona-Regeln in öffentlichen einrichtungen ziehen bayerisch Polizeidienststellen eine überwiegend optimistic Bilanz. Bei etwa 90 Prozent das überprüften Betriebe seien das Regeln eingehalten worden, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Nord an Augsburg mit. Auch an den Besuchern seien die Beamten an großes wissen gestoßen. Ähnliches berichteten sogar die Polizeipräsidien oberbayern Nord in Ingolstadt und Schwaben Süd/West in Kempten.


Kontrolliert wurden an Zusammenarbeit mit das lokalen Gesundheitsbehörden unter ist anders Gastronomie, Diskotheken, Fitnessstudios und Kulturveranstaltungen. Ns Münchner Polizei led den erklärung zufolge zwischen freitag und montagmorgen 1125 steuerelemente durch. Besteht aus hätten die öffentlicher vertreter 46 verstoß gegen 2G-, 3G-und 3G-plus-Regeln auch gegen die Maskenpflicht festgestellt. über einer durchwachsenen Bilanz berichtete das polizeipräsidium Niederbayern, wo ns Inzidenzwerte zu den höchste im Freistaat zählen. Allein bei der stadt Passau jawohl sich an vier Einrichtungen personen aufgehalten, ns keinen Nachweis von eine impfung oder Genesung vorweisen konnten.

Im gesamte Regierungsbezirk seien an den steuerung zwischen freitag und montag 24 verletzungen gegen ns Maskenpflicht geahndet worden, namens es. "Vor allem die daten im bereich der 3G-plus und 2G-Verstöße voices nachdenklich", teilte einer Sprecher von Präsidiums bei Straubing mit. Der Großteil der bevölkerung halte sich aber bei die regeln und reagiere positiv oben die Kontrollen.

Nürnberg plant ferner mit Christkindlesmarkt

Montag, 15. November, 15.29 Uhr: Auch angesichts steigender Corona-Infektionszahlen hält Nürnberg in seinen Planungen fest: Der berühmt Christkindlesmarkt soll in diesem jahr stattfinden. "Es gibt deutlich als Platz. Wir wollen Gedränge und Zusammenballungen vermeiden", sagte der Nürnberger Wirtschaftsreferent michael Fraas in Montag. Ns Markt soll in mehrere Plätze an der Altstadt verteilung werden, an ein Bühnenprogramm und auftritte des Christkinds wille verzichtet, Glühwein soll es nur bei eigenen bereich mit 2G-Kontrolle geben.


Die Planungen gälten für ns derzeitigen Vorgaben das Staatsregierung, betonen Fraas. Der Nürnberger Markt sei einer ganz klassischer Warenmarkt und sind nicht Partyzone. Nur in sieben das 135 Buden gebe das Glühwein. Das sollen an eigenen Gastrobereichen stehen, an die nur Geimpfte und geek dürfen. Der Markt hat im Vergleich kommen sie 2019 einen Viertel kleiner Buden und umfasst eine fast dreimal deswegen große Fläche.

Auch in Augsburg wurden in Montag ns Pläne zu einem spenden entzerrten Markt bei der stadt vorgestellt. Bei München kann sein die entscheidung laut von Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Dienstag fallen. Wenn ihm die Gesundheitsbehörde sage, ns Veranstaltung sei nicht verantwortbar, möchten man sogar nicht sonstiges entscheiden. Vergangene Woche ich werde es haben es vor allem bei kleineren orten Absagen gegeben. Vergrößern Städte halten dagegen überwiegend in ihren Planungen fest. In Ingolstadt war der Markt noch abgesagt worden.

Inzidenz in Kindern springt von 1000

Montag, 15. November, 14.31 Uhr: Die Corona-Zahlen bei Kindern und Jugendlichen sind eine week nach den Herbstferien sprunghaft angestiegen. Bei der altersgruppe der Sechs- bis Elfjährigen hat das Inzidenz die Marke von 1000 überschritten und lügen nun in 1073, zusammen aus scham des Landesamts zum Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vom montag für die Kalenderwoche 45 hervorgeht. Bei den Zwölf- bis zu 15-Jährigen beträgt sie 979. Beides sind in etwa Verdoppelungen innerhalb Vergleich kommen sie den Werten der Vorwoche.


Auch bei den 16- bis 19-Jährigen ist ns Inzidenz mit 777 anscheinend überdurchschnittlich. Bei Kindern unter fünf und Erwachsenen von 60 sind die Werte dagegen deutlich unterdurchschnittlich. Über alle Altersgruppen hinweg meldete das LGL am Montag ein Wert von 530,4 - die leichte Abweichung zur stammen aus Robert-Koch-Institut (RKI) der bericht Inzidenz von 525,7 ergibt sich weil unterschiedliche Stichzeitpunkte.

Rosenheim kapituliert bei der Kontaktverfolgung

Montag, 15. November, 13.25 Uhr: angesichts der extrem steigenden Zahl über Corona-Neuinfektionen aussehen sich ns Gesundheitsamt bei Rosenheim gezwungen, seine Strategie bei der Nachverfolgen von Infektionsketten kommen sie ändern. Das Ermitteln von Kontaktpersonen beschränke sich ab sofort nur noch in Einrichtungen mit gefährdeten Personen, zusammen Alten- und pflegeheim und Kliniken, namens es bei der Montagmittag von dem Rosenheimer Landratsamt, ns sich in seiner Mitteilung an eine geänderte Strategie der Staatsregierung beruft. Kontakte innerhalb privaten bereich würden innerhalb Raum rosenheim nicht als nachverfolgt. Man nichts stattdessen jedermann Infizierten und die relativ ihrer Haushalte, möglich Kontaktpersonen zb im Freundeskreis oder bei der Arbeitsplatz selbst in das erhöhte Ansteckungsrisiko gezeigt und sie zu bitten, ihrerseits dein Kontakte einzuschränken und sich wie Kontaktperson kostenfrei experiment zu lassen.

Mit dieser beschlossen kapituliert das Rosenheimer Gesundheitsamt auch offiziell und öffentlich bevor einer Aufgabe, der es finale allenfalls noch teilweise gerecht werden konnte. Derweil manche bayerisch Landratsämter zuletzt noch versicherten, ns tagesaktuelle Kontaktverfolgung lasse sich weiter aufrechterhalten, können dies viele sonstiges trotz das Amtshilfe aus etc Behörden und der bewaffnete kräfte schon seit verlängern nicht als leisten. Die Inzidenz im Landkreis rosenheim lag dem Robert-Koch-Institut zufolge bei der Montag bei 708,8.


Söder forderungen strengere Regeln in "Woche das Wahrheit"

Montag, 15. November, 13.28 Uhr: Bayerns Ministerpräsident markus Söder (CSU) hat ns kommenden Tage wie "Woche der Wahrheit" im synthese gegen die vierte Corona-Welle ausgerufen. "Es ist die vielleicht letzte Chance, um herum gegenzusteuern", genannt Söder bei der Montag nach ein Kabinettsklausur bei München. Danach könne das Lage theater und unkontrollierbar werden.

Die Pläne das künftigen ampel-koalition für die Pandemie-Bekämpfung willkommen Söder wie "Schritt in die richtige Richtung". Er verstehe weiter nicht, warum der Bund die epidemische Lage ich habe schluss gemacht wolle, die Länder noch entsprechende entscheidungen fassen sollen.

"Was wir noch bräuchten, sind klare regel für das Drittimpfung", sagte der bayerische Regierungschef. Das bedürfe sogar einer regelung zur Haftungsfreistellung weil das Ärzte, um schon fünf mehrmonatisch nach einer zurückliegenden Impfung eine Auffrischungsspritze zu setzen. Die Impfpflicht für sicher Berufe Über im Gesundheitswesen pflegen Söder sowie für notwendig.

Notärzte brauchen Politik kommen sie strengen Corona-Maßnahmen auf

Montag, 15. November, 13.08 Uhr: Bayerns Notärzte haben in einem Appell an die Landespolitik beherztere maße im bluttat gegen ns vierte Corona-Welle gefordert. In ihrem Forderungskatalog verlangen das Notfallmediziner unter anderem eine Impfpflicht weil das medizinisches Personal, schnellere Booster-Impfungen und einer Aberkennung des Geimpften-Status neun monate nach ns letzten Impfung. Ungeimpfte müssten mit Kontaktbeschränkungen belegt werden. Zur selben zeit müsse ns Attraktivität der Pflegeberufe gesteigert werden.

Dringend wesentlich sei auch eine älter angelegte Aufklärungskampagne, ca mit ns kursierenden Fake News zu angeblichen Gefahren der zugelassenen impfung aufzuräumen. "Zumindest ein Teil der weil permanente Fake news verunsicherten bewohner können uns sicherlich auf diesem Weg still für eine Impfung gewinnen", wird genannt es in dem offenen Brief, den der Vorstand das Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte (AGBN) in Montag in Ministerpräsident markus Söder, minister, pastor Klaus Holetschek und innenminister Joachim herrmann (alle CSU) richtete.

Die Situation in den Krankenhäusern nominiert sie als "dramatische Entwicklung", viele klinik könnten einer Versorgung über akuten notfall nicht mehr vollumfänglich gewährleisten. Es müsse nun notfall gehandelt werden, ca eine Triage - ns ist ns Priorisieren und Auswählen von medizinischen fällen etwa weil des Mangels an Ressourcen - noch kommen sie verhindern. "Gerade für das unpopulären Schritte, die nun zwingend und in eile umzusetzen sind, werden sie unsere volle unterstützung haben", schrieben das Ärzte. Das Arbeitsgemeinschaft vertritt 3000 an Bayern tätige Notärzte.

Chef von Landkreistages bittet bewohner um freiwilligen Kontaktverzicht

Montag, 15. November, 12.16 Uhr: das Präsident des bayerisch Landkreistages, christian Bernreiter (CSU), bittet ns Bürger bei Bayern in anbetracht der dramatischen Corona-Lage, Kontakte möglichst kommen sie vermeiden. Ns Appell der satz sich auch bei Veranstalter: "Jeder soll sich an der gegenwärtig sehr ernsten Situation geldstrafe überlegen, wenn er eine Veranstaltung oder ns Weihnachtsmarkt abhält", genannt er bei der Montag ns Deutschen Presse-Agentur.

Ministerpräsident markus Söder (CSU) hätte am sonntag mit Blick auf die Weihnachtsmärkte zusammen Mindestanforderung eine Maskenpflicht genannt zusätzlich räumlich getrennte "Gastro-Inseln", in denen die 2-G-Regel (geimpft oder genesen) gültig müsse, "damit nachher der zugang insbesondere kommen sie den großen Glühwein-Bereichen aufräumen strukturiert bekomme kann". Söder betonte, dass das Land nein Veranstaltungen absagen könne, das aber eine einheitliche Regelung bei Deutschland brauche.

VBW: millionen Schnelltests verfügbar

Montag, 15. November, 11.46 Uhr: In bayerisch herrscht nach erklärung der vereinigung der bayern Wirtschaft (VBW) sind nicht Mangel bei Material zum Corona-Tests am Arbeitsplatz. Allein oben der verbandseigenen Plattform weil das Corona-Schutzprodukte seien derzeitige "kurzfristig millionen Schnelltests verfügbar", sprechen Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Mit der Plattform wolle einer den arbeiten helfen, ausreichend Testangebote für die angestellte zu beschaffen.

Staatsregierung der satz Haushaltspläne zum 2022 vor - Belastung durch Corona

Montag, 15. November, 10.58 Uhr: ns Staatsregierung stellt bei diesem montag (13 Uhr) deine Haushaltspläne für das kommende jahr vor. Ministerpräsident markus Söder (CSU) und Kabinett haben in einer Klausur in München bei der Etat gefeilt. Ob und welche Ausgabensteigerungen die Staatsregierung plant, war am Sonntag noch nicht bekannt. Das Haushaltslage bleibe coronabedingt angespannt, genannt Finanzminister Albert Füracker (CSU). Die Corona-Krise hat ns Steuereinnahmen einbrechen lassen, ns Landtagsmehrheit von CSU und Freien Wählern hätte der Staatsregierung bis kommen sie 20 Milliarden euro neue schulden genehmigt. Ausgeschöpft hat die Staatsregierung diesen Rahmen aber nicht.

Vier bayern Landkreise mit Inzidenz von 1000

Montag, 15. November, 6.23 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz an Bayern steigt mehr drastisch, am Montag aufzeichnen das Robert-Koch-Institut ein Wert von 525,7. Vier Landkreise weisen einer Inzidenz von mehr wie 1000 auf. In der Spitze das Liste steht noch immer ns Landkreis Rottal-Inn mit einem Wert über 1262,7. 8629 neu Covid-Fälle sind bei den vergangenheit 24 Stunden gemeldet worden, 13 Menschen sind im gleichen Zeitraum bei oder mit kommen sie Coronavirus gestorben.

Bayern verschärft Corona-Maßnahmen

Sonntag, 14. November, 14:45 Uhr: Angesichts drama steigender infektionsnummern und das schwierigen Lage oben den Intensivstationen verschärft die bayerisch Landesregierung das Corona-Maßnahmen. "So ernst als jetzt war es noch nie", sprechen Bayerns minister Klaus Holetschek (CSU) in München.

Von Dienstag an gelte bei Bayern "2G für in der nähe des alles", angekündigt Ministerpräsident markus Söder (CSU) an. Von da an gelte die Regelung, nicht zeigen für Veranstaltungen, sondern auch in Gastronomie und Hotellerie. Hinzu komme: Auch bei 2G-Bereichen gelte das Maskenpflicht. An Diskotheken gelte 2G-plus, es ist deshalb zusätzlich einer Schnelltest notwendig.

Söder geißelte ns neuen Rechtsrahmen, der auf Bundesebene demnächst an Kraft tritt. Dies sei völlig unzureichend. "Am aus steht unsere Land de facto wehrlos da drüben gegenüber Corona." bayerisch tue nun alles, um oben die verständliche Ungeduld der Geimpften kommen sie reagieren, doch ns Möglichkeiten seien nach der Rechtslage begrenzt.

Bayern werde ns Boostern, also die Drittimpfung gegen das Coronavirus, fest voranbringen, sprechen er. Das bandenkämpfen empfehle das Impfung nach fünf Monaten. Genau genommen müsse ja der Bund das Rechtsrisiko deshalb übernehmen, insbesondere in Haftungsfragen, kritisierte der Ministerpräsident. "Wir gehen da drüben jetzt voraus."

Völlig alleingelassen seien das Kommunen sogar hinsichtlich das Rechtslage in Märkten, spezifisch Weihnachtsmärkten, denn man kann diese nicht verbieten. Ns Minimum sei hier, das Masken tragen würden. Zudem brauchen es bei Bereichen, bei denen Alkohol ausgeschenkt werde, "2-G-Gastroinseln" geben, so Bereiche mit Zugangskontrollen.

Söder fordert die voraussichtliche künftige bundesregierung von SPD, grün und fdp auf, nachzubessern. Es brauchen einheitliche Regeln zum Deutschland. Unter anderem nannte er Kontaktbeschränkungen zum Ungeimpfte, einer Impfpflicht für bestimmte berufsgruppe und 2-G-Regeln, wie sie jetzt bei Bayern eingeführt werden, für das gesamte Bundesgebiet.

Mehr sehen: Was Ist Neu In Windows 10 21H2: Trostpreis Für Windows, What'S New In Windows 10, Version 2004

Deutlichen Unmut anstrengung Söder by die Impfunwilligen. Ns Intensivstationen liefen voll. Doch das Situation sei voll unnötig. "Wenn sich alle hätten impfen lassen, wäre uns schon vor langer zeit durch." das gebe zwar keine rechtliche Pflicht, sich impfen zu lassen, aber eine moralische.

Virologe Keppler: Lage in Intensivstationen wird sich verschlechtern

Sonntag, 14. November, 12.35 Uhr: Die sehr angespannte Lage an Bayerns krankenhaus wird sich aller Voraussicht nach bei den nächste Wochen mehr verschlechtern. "Die lage spitzt wir zu", sagte das Münchner Virologe oliver Keppler bei der Sonntag im bayern Rundfunk. "Es müssen uns allen sauber sein: ns hohen Inzidenzen, ns wir die letzten ein bis zwei wöchentlich sehen, die angeschlagen auch erst in ein bis zu drei wöchentlich wirklich auf unsere Intensivstationen durch."

Der Leiter ns Virologie an der münchner Ludwig-Maximilians-Universität warnte: "Wir kommen an einen Überlastungsmodus hinein, der monatelang ging kann, einmal wir bitte dagegen machen." ns Wirkung das Corona-Impfungen lässt nach Kepplers Worten schneller nach, wie von Medizinern erhofft oder erwartet, es gebe schwerwiegende Impfdurchbrüche. "Die zahlen (...) zeigen, das nach vier monatlich nach das zweiten geimpft gerade in älteren Menschen die Immunität sonstiges abnimmmt", sagte das Wissenschaftler. "Die association aus schwer erkrankten ungeimpften personen und geimpften Menschen, ns bereitet dies große Welle, ns wir so in dieser Vehemenz vielleicht no haben kommen sehen."

Wegen steigender Corona-Patientenzahlen die Intensivbetten mittlerweile an über ns Hälfte ns größeren städte und Landkreise Bayerns knapp. Insgesamt waren bei der Sonntag an 50 der 96 kreisfreien städtisch und Kreise weniger zusammen zehn Prozent das Intensivbetten frei, als aus zum Intensivregister hervorging. An 20 bayerischen Städten und kreis war kein einziges Intensivbett mehr frei.

Kritisch ist die Lage auch in der landeshauptstadt München, wer Krankenhäuser einer zentrale rolle für die medizinische Versorgung in Bayern spielen. Da drüben waren am Sonntag lediglich 22 das 452 Intensivbetten frei. Im Dreimonatsvergleich hat sich das Zahl ns Corona-Intensivpatienten bei Bayern verfünfzehnfacht, by 47 in 13. August an 707 am Sonntagmorgen.

Mehrheit der Corona-Toten in Bayern war nicht geimpft

Sonntag, 14. November, 8.18 Uhr: Rund zwei Drittel ns aktuellen Corona-Toten an Bayern kein gegen ns Virus geimpft gewesen. Das geht ende den antragszahlen des Landesamts für Gesundheit und kurs (LGL) hervor. Der anteil vollständig Geimpfter, die zur zeit 65,4 Prozent ns Bevölkerung in Bayern ausmachen, lag an den 4 Wochen vom 4. Bis 31. Oktober bei knapp 30 Prozent. 108 der insgesamt gezählten 372 Todesopfer hatte beide impfung erhalten, als die Erlanger Behörde in dpa-Anfrage mitteilte. An der ersten Novemberwoche war der verhältnis von mit gut 26 prozent etwas niedriger.

Das LGL betont, das die zahlen mit Vorsicht interpretiert importieren müssten. Als Corona-Todesopfer zählt, wer mit zum Virus infiziert war. Das bedeuten aber nicht, das Corona sogar unbedingt ns Todesursache ist. Das Mehrzahl der Corona-Toten 80 und älter, dementsprechend litten viel auch in anderen Krankheiten. Einer auswertung der Todesfälle nach Vorerkrankungen ist jedoch entsprechend LGL nicht möglich. Das LGL wies sogar darauf hin, dass spezifisch die ich war älter schon früh im Jahr impfung worden seien. Zu steige das androhung einer abnehmenden Immunität. Ns mache Auffrischungsimpfungen besonders wichtig.

In das vergangenen wochen hatten sogar die Krankenhäuser über eine gestiegene Zahl implementierung geimpfter Intensivpatienten berichtet. Ziemlich aktuelle antragszahlen gab es bei der Sonntag still nicht. Deutlich ist jedoch, das die Zahl der Toten an Bayern sowie schnell steigt als die Zahl ns Infektionen. Beyogen auf Corona-Portal das Münchner Ludwig-Maximilians-Universität wurden bei den vergangenen sieben Tagen 309 Todesfälle im Freistaat gemeldet, was im Vergleich kommen sie Mitte oktober mehr zusammen eine Verdoppelung bedeutet.

Nach Corona-Pause: Skigebiete bereiten wir für die Wintersaison vor

Nach fein eineinhalbjähriger pause wegen corona sollen bei der Zugspitze bei der Freitag (19. November) wieder Lifte lauf und Skifahrer ihre Schwünge ziehen. Das Skigebiet wird ns erste dieser Wintersaison sein, das in Deutschland öffnet. Nur Geimpfte und geek dürfen nachher vorerst in die Bergbahnen bei Deutschlands höchstem berg steigen. Die Kabinen steuerung maximal mit zwei Drittel der Gäste - zum mehr Abstand.

Wie das in anderen deutschen Skigebieten es ist in wird, ist noch offen. Mit Skitagen in Österreich wird es erst wenn schwierig: Fast ns ganze Nachbarland zu sein seit Freitag wie Hochrisikogebiete eingestuft. Sogar hierzulande steigen ns Inzidenzen rasant. Einer richte wir nach ns behördlichen Vorgaben, namens es bei den Liftbetreibern. Das fehle jedoch ns Planungssicherheit, da drüben sich das Regeln konstante änderten. Zu Weihnachten leuchter - deswegen die Hoffnung ns Liftbetreiber - bei den die meisten Gebieten die Lifte laufen. Der Verband deutsch Seilbahnen und Schlepplifte bezifferte das Verluste seiner Mitglieder in der vergangenheit Saison in geschätzt 99 Millionen Euro.

Großer Andrang an den bayerisch Impfzentren

Samstag, 13. November, 15.35 Uhr: Aufgrund der hohen Nachfrage müssen, zu haben Impfwillige in Bayern jetzt mit lang Wartezeiten rechnen. In Augsburg die Impfstationen völlig überlastet: ns Stadt appellierte bereits am Samstagvormittag in die bürgerinnen und Bürger, ns Impfzentrum ohne Termin nicht mehr aufzusuchen. Das Kapazitäten seien ausgeschöpft. Nach erklären einer Sprecherin zu sein nicht zeigen der Impfstoff knapp, auch personell stößt ns Impfzentrum bei Grenzen. Die Impfkapazitäten leuchter "im Laufe das nächsten Woche", angewiesen von ns Impfstoffverfügbarkeit, ferner ausgebaut werden, ist oben der Webseite des augsburger Impfzentrums kommen sie lesen. Genauere Auskunft konnte ns Sprecherin nicht geben.

Auch in München haben Impfzentrum und Impfstationen mit von großen Andrang zu kämpfen. Das Gesundheitsreferat ns Landeshauptstadt appelliert deswegen in die Bürger, Impftermine kommen sie vereinbaren. Schon bei der Freitag gegeben es einer lange Schlange bevor der Impfstation am Marienplatz, zusammen mehrere Bürger an Twitter berichteten. Der Landkreis bad Tölz-Wolfratshausen verzeichnete bei der Freitag dem Münchner Merkur zufolge erst Engpässe bei der Biontech-Impfstoff. Etwas Wartenden jawohl nach zwei Stunden ohne Impfung ein weiterer gehen. Im berchtesgadener Land wurden die Kapazitäten dagegen bereit ausgebaut, wie das gerichtshaus mitteilte. Hier können ist gut pro tag 600 impfungen durchgeführt werden.

Hüttenparty im berchtesgadener Land aufgelöst

Samstag, 13. November, 15.30 Uhr: wieder ist einer nicht genehmigte Party mit mehr als 100 Gästen in dem Landkreis berchtesgadener Land gelöst worden. Im bereich um das Abtsdorfer Sees angekommen es bereits vergangene Woche zu einer ähnlichen splitterpartei mit etwa 100 Personen, als die Polizei mitteilte.

Die Party der vergangenen Freitagnacht fand mit rund 150 Gästen bei einer Hütte am Waldrand statt. Wie die polizei eintraf, gaben sich die Veranstalter sofort kommen sie erkennen. Das Veranstaltung wurde zuvor in den sozialen Netzwerken mehrfach geteilt. Ns Veranstalter gaben an, das Dimension unterschätzt zu haben. Einer Veranstaltung in dieser Größe ist genehmigungspflichtig und muss geeignet Hygieneschutz- und Jugendschutzkonzepte erfüllen. Das Hüttenparty kann sein friedlich gelöst werden, dort sich veranstalter und teilnehmer einsichtig und kooperativ verhielten. Noch droht ns Veranstaltern eine Anzeige.

Inzidenz steigt weiter

Samstag, 13. November, 11.30 Uhr: Die Inzidenz im Freistaat zunahme weiter. Bei der Samstag meldete ns Robert-Koch-Institut (RKI) einer Wert von 478,7. Am Freitag lag die Inzidenz noch in 454,9. Die Krankenhausampel in Bayern stand weiterhin auf Rot.

Rettungsdienste überlastet - Zahl der Einsätze erhöht sich rasant

Samstag, 13. November, 8.25 Uhr: bayerisch Hilfsorganisationen geschlagen wegen ns dramatischen Corona-Lage im Freistaat Alarm. "Der Rettungsdienst ist überlastet, notwendig, braucht Operationen müssen, zu haben verschoben heu kurzfristig einstellen werden, das Inzidenzen zunahme massiv in und jedem Tag bekomme neue Höchststände verkündet", teilten das Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), das bayerisch Rote Kreuz (BRK), ns Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und das Malteser-Hilfsdienst (MHD) in einer gemeinsamen erklärung mit. Die Zahl ns Transporte by Corona-Patienten im Rettungsdienst sei bei den vergangenen vier Monaten um fast das Vierfache gestiegen, genannt BRK-Präsident Theo Zellner.

Auch das Gesamtzahl der Einsätze steige: so haben beispielsweise die Zahl ns Einsätze in der letzte Oktoberwoche in Schwaben um fünfzehn Prozent und in Oberbayern-Ost ca 18 Prozent in dem Vergleich um zu sonstigen Durchschnitt zugenommen.

"Die schwierigste Phase der Pandemie stand uns in den kommen Wochen bevor", sagte Zellner. Das Situation zur zeit sei problematischer als im dezember 2020. "Die derzeitige Überlastung das Intensivstationen und Notaufnahmen, die kommen sie einem überwiegenden Teilen weil ungeimpfte Patienten belegt sind, macht das Situation heute anscheinend dramatischer. Schwer verletzt oder verletzte Notfallpatienten rechts teilweise stundenlang in weit entfernte klinik transportiert werden."

Der stellvertretende Landesvorsitzende ns ASB Bayern, norbert Tessmer, nannte die Impfquote an Bayern "absolut enttäuschend". "Es scheint bis um zum heutigen Tage nicht annähernd gelungen, ausreichend Menschen über der gesamtgesellschaftlichen Bedeutung ns Corona-Schutzimpfung kommen sie überzeugen. Es liegt weiterhin bei jedem und alle nun verantwortungsvoll zu handeln, sich selbst und der Allgemeinheit gegenüber."

Uni werden lässt zeigen geimpfte und geek Studenten an Hörsaal

Freitag, 12. November, 19.18 Uhr: ns Universität erlangen Nürnberg lässt wegen der angespannten Corona-Lage anzeigen noch geek und geimpfte Studierende bei den Hörsaal. "Studierende mit einer Non-2G-Status kann nicht bei Präsenzveranstaltungen teilnehmen, ns Inhalten allerdings online folgen", teilte das Uni in Freitag oben ihrer Homepage mit. Darüber hatte die Bild-Zeitung berichtet. Die Regelung soll von kommendem Montag in gelten - mit einen Übergangsfrist bis zu zum 22. November.

Holetschek: 2 G an Bayern ab 16. November

Freitag, 12. November, 18.01 Uhr: Bayern wird das Zugangsregelungen weil das Gastronomie und Beherbergungsbetriebe verschärfen, am Dienstag beitreten dort ns 2-G-Regel in Kraft. Das teilte minister Klaus Holetschek (CSU) in Freitagabend mit. "Die infektionszahlen sind auf Rekordhöhe. Nur mit konsequenten Zutrittsbeschränkungen zusammen 2G kann sein es uns gelingen, unsere Gesundheitssystem vor einer still dramatischeren Belastung kommen sie schützen." an der Koalition habe man sich schon in den fußabdruck verständigt. Zum Clubs und Diskos soll pflichtgemäß 2G mit FFP2-Maske sind gültig oder in freiwilliger basis 2G Plus, deshalb Zutritt anzeigen für genesis und Geimpfte, die darüber hinaus sie wurden getestet sind. Gleichzeitig fordert das Freistaat den Bund auf, einer Rechtsgrundlage weil das verpflichtendes 2G Plus bei Diskotheken kommen sie schaffen. Der Minister schreien die bewohner erneut zu Impfen auf.

Landratsamt Cham weist in Corona-Regeln weil das Grenzgänger hin

Freitag, 12. November, 14.52 Uhr: ns Nachbarland Tschechien ist über der bundesregierung von Sonntag an zum Corona-Hochrisikogebiet erklären worden. Ns Landratsamt Cham verweist auf die nachher geltenden Regeln in dem kleinen Grenzverkehr. Demnach müssen no geimpfte Berufspendler in Kontrollen unter beweis stellen können, dass sie zweimal jeden Woche experiment und nicht infiziert sind, wie es an einer nachricht hieß. Zu Nachweis ns Stellung zusammen Berufspendler sei wie bisher einer Bescheinigung von Arbeitgebers notwendig.

Geimpfte und geezer seien innerhalb Rahmen ns kleinen Grenzverkehrs mit entsprechendem Nachweis von der Anmelde-, Quarantäne- und Testpflicht ausgenommen. Als kleiner Grenzverkehr gelten Aufenthalte in dem Hochrisikogebiet von maximal 24 Stunden.

Landkreise innerhalb Südosten verschärfen nochmals Corona-Regeln

Freitag, 12. November, 13.06 Uhr: Die Landratsämter innerhalb Südosten Bayerns verschärfen abermals ns Corona-Regeln. über Montag an gilt bei den Landkreisen Mühldorf, Altötting, Traunstein, berchtesgadener Land und Miesbach sowie in Stadt und landkreis Rosenheim eine 2-G-Regelung in allen hotels und Gaststätten. Dort ermöglichen sich dann nur noch nachweislich geimpft oder genesene jedermann oder Kinder unter zwölf jahren aufhalten. Für bereits angereiste Übernachtungsgäste gilt an der Urlaubsregion einer Übergangsregel bis 21. November.

Ein negativer PCR-Test als bei der vor 3-G-plus-Regelung tun können im Südosten von Montag in nur noch denjenigen menschen Zutritt zum Gastronomie verschaffen, die sich das ende medizinischen Gründen nicht impfen erlauben können. Ob sie diese alternative dann auch akzeptieren wollen, ermöglichen jedoch jedermann Wirte und und Hoteliers mich entscheiden. Nicht geimpfte mitarbeiter mit Kundenkontrakt müssen, zu haben zweimal ns Woche einen PCR-Test vorlegen heu sich daily unter Aufsicht ein Schnelltest unterziehen.

Generell gilt das 3-G-Regel bei der Arbeitsplatz innerhalb Südosten künftig auch bei Betrieben mit weniger zusammen zehn Mitarbeitern zusätzlich für alle beschäftigten im handel und im öffentlichen Nahverkehr. Ns Landräte und Rosenheims oberbürgermeister begründen ihren verbreitet Entschluss vom freitag mit das weiterhin stark steigenden anzahl der infektionen und ns völligen Überlastung der Kliniken.

Herrmann: Immer als gefälschte Impfzertifikate an Umlauf

Freitag, 12. November, 10.52 Uhr: Nach Worten by Bayerns innenminister Joachim herrmann (CSU) sind immer als gefälschte Impfnachweise im Umlauf. Ns Polizei habe anfang September ca 110 Fälle by falschen Impfausweisen heu -zertifikaten registriert, wenig Wochen später verfügen über die nummer schon bei mehr als 800 standort - und ns Dunkelziffer wahrscheinlich noch viel höher: "Wir müssen davon ausgehen, das es außerdem facto noch eine viel vergrößern Zahl gibt", genannt Herrmann am Freitag dem bayern Rundfunk. "Das ist sind nicht Kavaliersdelikt, so etwas zu fälschen." andere Menschen möchten getäuscht, weil sie glaubten, um sie herum seien zeigen Geimpfte und Genesene, sich tatsächlich dennoch "andere mit gefälscht Zertifikaten einschmuggeln", sagte das Innenminister weiter.

Er kündigte zudem an, dass die Polizei ns Kontrollen ns 2G- heu 3G-Regeln strikter überprüfen wird. Wirte oder zum beispiel Betreiber by Kinos müssten die Einlassbestimmungen ernst nimm es und ns Nachweise kontrollieren: "Im Wiederholungsfall, einmal sich ns zweites oder der dritte tag Mal herausstellt, das ein operator die Kontrollen no ernsthaft durchführt und ns Leute einfach durchwinkt, muss er damit rechnen, dass befinde Laden geschlossen wird."

Experte: Intensivstationen sind massiv überlastet

Freitag, 12. November, 9.46 Uhr: Wegen das rasant erhebt euch Infektionszahlen die Intensivstationen bei Bayern fest überlastet. "Wir zu sein sicherlich nicht an einer Triage-Situation, dass wir uns entscheidung müssten, wen wir noch sich verhalten und dem nicht", sagte ns Nürnberger Intensivmediziner stefan John, Vorstandsmitglied das Deutschen Gesellschaft weil das Internistische Intensivmedizin. Es müssten dennoch viele Patientinnen und Patienten verlegt bekomme und könnten mitunter nicht dafür schnell behandelt werden wie sonst üblich. Notärzte sein oft lang telefonieren und weite Strecken fahren, ca einen Platz auf einer Intensivstation zu finden. Bei einem Herzinfarkt zum beispiel könne jedoch jeden Zeitverzögerung Leben kosten.

Drei Landkreise mit Inzidenz von 1000

Freitag, 12. November, 6.46 Uhr: Die Inzidenzen in Bayern steigen und steigen. Nr 3 Landkreise weisen in Freitag einer Inzidenz von mehr als 1000 auf: Rottal-Inn (1156,0), Miesbach (1049,1) und Mühldorf in Inn (1023,3). Im gesamten Freistaat liegt ns Wert in 454,9. In Donnerstag werde haben er an 427,4 gelegen. 13197 neue Covid-Fälle sind dem Robert-Koch-Institut bei den vergangenheit 24 Stunden gemeldet worden, 63 Menschen sind im gleich Zeitraum bei oder mit dem covid gestorben. Aktuell bekomme nach erklärungen der deutschen Interdisziplinären Vereinigung weil das Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 684 Covid-Patienten oben bayerischen Intensivstationen behandelt.


Corona-Tests bei bayerischen Apotheken gelegentlich knapp

Donnerstag, 11. November, 16.54 Uhr: Bei Corona-Schnelltests kann sein es weil der hoch Nachfrage nach erklären des bayerischen Apothekerverbandes vereinzelt zu Engpässen kommen. Es könne vorkommen, dass bei der einer oder ist anders Apotheke ns paar Tage kein Test erhältlich sei. Dennoch es spenden keine flächendeckenden Engpässe, auch nicht regional, genannt Verbandssprecher thomas Metz in Donnerstag in München.

Im sommer sei die Nachfrage nach Tests stärker zurückgegangen, und im Einzelhandel sein Tests dank an großer Einkaufsmengen kommen sie Preisen angeboten worden, in denen eine drogerie nicht mithalten könne. So sei das möglich, dass einige nicht mehr so viele experiment nachbestellt hätten und zur zeit die hohe Nachfrage nicht sofort angebot könnten, genannt Metz. Viele jedermann mit grippalen Symptomen machten zur zeit zur erleichtert eher einen Corona-Selbsttest. Noch Apotheken hätten erfahrung mit zyklischer Nachfrage, "das ich werde sich schnell einpendeln", sagte er.


Söder anforderung flächendeckende 2-G-Regel in Deutschland

Donnerstag, 11. November, 13.42 Uhr: Bayerns Ministerpräsident markus Söder (CSU) fordert eine flächendeckende 2-G-Regel bei Deutschland. Ns Corona-Lage vielleicht "sehr, Äußerst ernst", sagte Söder in einer pressekonferenz nach einem veranstaltungsort mit Klinikvertretern am Donnerstag. Was das Bund mache, reiche nicht, sprechen er. "Man kann in einem stürmischen Winter nicht mit Sommerreifen fahren." bei der Arbeitsplatz es ist in 3-G-Regelungen umgesetzt werden.

Die Zahl ns Corona-Neuinfektionen eine gehaltserhöhung bekommen rasant, das gibt wieder mehr Todesfälle und viel Krankenhäuser zu sein voll. Für ns Entwicklung name ist Söder unterschiedlich Gründe: ns vielen Ungeimpften, eine wachsende Zahl an Impfdurchbrüchen - deshalb Infektionen auch bei Menschen, ns doppelt gegen das coronavirus geimpft - und ns gesellschaftliche geflügelt mit vielen Sozialkontakten. Um als Sicherheit kommen sie schaffen, brachte Söder weitere Verschärfungen in das Spiel, etwa eine 2-G-plus-Regel für Clubs, was so arm würde, dass sogar Geimpfte und Genesene zeigen mit prüfung Einlass bekämen.

Zum besseren Schutz vor Impfdurchbrüchen wünscht wir Söder die sogenannten Booster-Impfungen bereits nach jahr Monaten. Einer sehe an den erfahrungen mit das Auffrischungsimpfungen an Israel, "dass Booster Entlastung gebracht haben", sagte der CSU-Chef am Donnerstag nach beratung über das Corona-Situation bei den bayerischen Krankenhäusern und insbesondere in den Intensivstationen in München. Söder ich werde es haben sich bereits in den vergangenen tag wiederholt für Booster-Impfungen weil das alle - unabhängig von ihrem alter - ausgesprochen. Bis jetzt sind das Auffrischungen meist zuerst sechs monate nach der zweiten geimpft angedacht. Impfung seien weiter die beste Möglichkeit, das vierte Corona-Welle zu brechen. "Ohne impfen endet es alles an einer Form über Schwierigkeiten", sagte Söder.

Zudem brauchen Söder ns bundesweiten Beschluss kommen sie einer partiellen Impfpflicht, ca für Bedienstete innerhalb Gesundheitswesen. Das Ministerpräsidentenkonferenz, die am kommenden donnerstag tagen wird, müsse ns entsprechenden Beschluss fassen, sagte Söder.

Söder sagt Staatsbankett mit Königin Margrethe ab

Donnerstag, 11. November, 11:35 Uhr: Bayerns Ministerpräsident markus Söder (CSU) hat ns Staatsbankett mit der dänischen Königin Margrethe II. Wegen der Corona-Lage abgesagt. Das bestätigt die bayern Staatskanzlei am Donnerstag. Zuvor ich werde es haben die Bild-Zeitung über das berichtet. Die 81 Jahre alte Monarchin wird in diesem Freitag in München erwartet. Einer Empfang soll noch stattfinden. Vor ihrer reise nach bayern stattete das Königin zusammen mit ihre Sohn, Kronprinz Frederik, schon berlin einen Besuch ab.

Aiwanger jawohl sich impfen lassen

Donnerstag, 11. November, 10.30 Uhr: Bayerns stellvertretender ministerpräsident und Vorsitzender das Freien Wähler, hobtration Aiwanger, hat sich nach langem Widerstand gegen corona impfen lassen. Das sagte er das Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag: "Ich zu sein mittlerweile gegen corona geimpft und kann noch in dem November 2-G-Termine wahrnehmen." Aiwanger begründete seine entscheidung mit das schwierigen Lage in den Kliniken, ns mit schnell steigenden scham von Corona-Intensivpatienten konfrontiert sind. "Das hilfe auch, krankenhäuser zu entlasten."

Bayerns Ministerpräsident markus Söder (CSU) willkommen die Corona-Impfung seine Stellvertreters. "Das ist einen sehr gut Signal bei ernsten Zeiten", genannt Söder. Derweil des Bundestagswahlkampfes hätte es wochenlange auseinandersetzungen mit der csu gegeben. Ministerpräsident markus Söder (CSU) hatte Aiwangers anfängliche Impfskepsis scharf kritisieren und ihm vorgehalten, Regierungsmitglieder müssten Vorbilder sein. CSU-Politiker jawohl Aiwanger zusätzlich, vorgeworfen, in dem Lager by Querdenkern und Impfgegnern an Stimmenfang gegangen zu wollen.

Mehr sehen: Kann Man Mit Lusttropfen Schwanger Werden, Schwanger Durch Den Lusttropfen

Der Freie-Wähler-Chef betonte, dass er sind nicht Impfgegner sei: "Ich jawohl bereits innerhalb Sommer gesagt, dass ich mir das Impfung überlege und dass die Krankheitsverläufe besonders in gefährdeten personen mit Corona-Impfung milder sind." Einzelheiten zu seiner geimpfte nannte Aiwanger no und sagte, er wolle keine Show-Veranstaltung daraus machen.